Dörenther Klippen

Kontakt

Dörenther Berg 60, 49479 Ibbenbüren

Sagen Sie's weiter


1558156

Ihre Firma?

Es ist eines der beliebtesten Ausflugs- und Wanderziele im Tecklenburger Land: Das Naturdenkmal Dörenther Klippen mit dem sagenumwobenen Hockenden Weib lockt Jahr für Jahr unzählige Besucher an.

Die Dörenther Klippen liegen im Süden Ibbenbürens, im Teutoburger Wald, direkt am Hermannsweg, und sind vom an der B 219 gelegenen Wanderparkplatz Dörenther Klippen in 15 bis 20 Fußminuten zu erreichen.

Von der Felslandschaft aus hat man bei gutem Wetter einen hervorragenden Ausblick nach Süden, ins Münsterland. In Verbindung mit einem Besuch im nahe gelegenen Freizeitpark Sommerrodelbahn sind die Dörenther Klippen ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und Klassenfahrten. Ganz in der Nähe der Felsformation bietet sich eine urige Almhütte zur Einkehr an.

Das Hockende Weib, eine auffällige steinerne Formation, ist das historische Wahrzeichen Ibbenbürens. Um den bekanntesten Felsen der Dörenther Klippen rankt sich sogar eine Sage.Glaubt man dieser Sage, strömten in alter Zeit die Fluten des Meeres oft bis an die Dörenther Klippen. Dort lebte in diesen stürmischen Zeiten eine Frau mit ihren Kindern. Als die Flut nahte, nahm sie ihre Steppkes auf den Arm und floh mit ihnen auf den Berg. Zu ihrem Entsetzen stieg aber das Wasser unaufhörlich weiter. Als es ihr schließlich bis zu den Füßen reichte, hockte die Mutter sich nieder, befahl den Kindern, auf ihre Schultern zu steigen, und begann zu beten. Die Pointe: Als die Frau sich wieder aufrichten wollte, war sie zu einem Felsblock geworden, der aus den Fluten ragte und die Kinder trug.

Bewertungen

 

 Jetzt bewerten
0 0 5 0